Tiernothilfe Nord e.V.

Verein für in Not geratene Tiere und Streunerkatzen

Am 31.10.2018 startete unsere große November Kastrationsaktion

Alle Neuigkeiten hier auf dieser Seite.

12.11.2018 13:15 - Update

Noch läuft die Kastrationsaktion und so langsam gehen wir auf dem Zahnfleisch, aber wir wissen wofür wir es tuen uns das spornt uns jeden Tag aufs neue an. Bis heute haben wir 107 Katzen kastriert und tierärztlich versorgt. Mehrere kranke Kitten wurden von uns aufgenommen und ebenfalls tierärztlich versorgt und kastriert.

Unsere Aktion ist noch nicht beendet, wenn ihr Streunergruppen kennt, scheut euch nicht uns anzurufen oder eine Mail zu schreiben. Bitte meldet euch und helft Leid zu verhindern.








07.11.2018 20:15 - Mal ein kleines Update zu unseren kleinen kranken Mäusen

Söckchen,Hope und Lucky sind mittlerweile entfloht,Augen sehen schon wieder recht gut aus,Schnupfen scheint besiegt,werden gerade mit einer Kur gegen Würmer versorgt und bekuschelt damit sie schnell handzahm werden.

Noch sind alle 3 NICHT in der Vermittlung und werden auch noch eine ganze Zeit bis dahin brauchen

05.11.2018 22:10 - Wieder geht ein Fangtag fast zu Ende

6 Katzen schon in der Klinik abgegeben,2 Kitten aufgenommen und tierärztlich versorgt, 7 Katzen schon im Anhänger und weiter gehts 😉

Update 08.30 Uhr 7+ 3+2 in die Klinik und in eine weitere Praxis gebracht = 18 Katzen werden heute kastriert










05.11.2018 16:00 Uhr - Söckchens Geschwisterchen ist in die Falle gegangen

Nun können wir die Geschwister wieder vereinen. Erstmal ab zum Tierarzt die Augen sehen genauso schlimm aus wie bei Söckchen. Unser Söckchen wird sich freuen.


04.11.2018 22:00 Uhr - Aller Anfang ist schwer

Wir möchten euch 1x die Anfänge unserer Katzenbabys zeigen, die wir so aufnehmen auf unseren Pflegestellen. Wir haben jetzt nur das harmlose Video genommen zum zeigen! Täglich erwarten uns teilweise echt fiese "Kämpfe" , Bisse,Kratzer,Spucker und Angriffe. Die 3 sehen sehr sehr niedlich aus ja ABER sie greifen auch noch teilweise direkt an. Die 3 Mäuse sind jetzt erst 3 Tage bei uns und brauchen noch viel Überzeugung das Menschen gar nicht doof sind. Der kleine schwarze, der sich so super versteckt, ist sonst der Redesführer und spuckt,haut und beisst als erster zu.

Viele melden sich ,möchten gerne Pflegestelle werden und ihnen ist gar nicht bewusst das unsere Kitten keine Kuschelmäuse sind. Sie kennen den Menschen nicht oder nur als Bedrohung und das bekommt man nur mit ganz viel Liebe,Geduld und Willenskraft wieder korrigiert. Die Arbeit mit unseren Wildis ist hart aber jede kleine fauchige Maus ist die Arbeit und teilweise Schmerzen wert. 

Sorry für das etwas verzehrte Ende, aber man ist immer mit einem Fuß schon aufm Sprung.


04.11.2018 14:56 Uhr - Seit dem 31.10.fangen wir rund um die Uhr

Mittlerweile sind wir so OK, dass heute eine Zwangspause her muss, von verdrehten Armen, Kämpfen durch die schweren, vollen Fallen, über Kratzer bis hin zur Bänderdehnung im Fuß ist alles dabei. Die Aktion ist anstregend, aber wir machen das Ganze mit Herzblut um diesen Tieren zu helfen und das Elend nach und nach einzudämmen. Morgen geht es weiter aber heute schrubben wir das Equipment und entlassen erstmal alle Katzen wieder an ihre Futterstellen.

Bis heute haben wir 72 Katzen gefangen, kastriert, tierärztlich versorgt, entfloht & entwurmt

11 Kitten haben wir aufgenommen, die teilweise sehr krank sind, jetzt von uns medikamentös versorgt werden und gezähmt in ein paar Wochen ihr neues Zuhause suchen dürfen. Die ersten 4 Tage waren ein voller Erfolg und wir hoffen das wir noch vieles mehr bewirken können um das Elend in Deutschlands Wäldern,Feldern und Wiesen einzudämmen.

Wenn ihr uns unterstützen möchtet könnt ihr das sehr gerne mit Futterspenden z.B. Kittenfutter nass (geht uns komplett aus), Inkontinenzunterlagen, Handtüchern, Geldspenden für die Tierarztkosten tun, wir freuen uns über jede noch so kleine Spende.

Euer Team der Tiernothilfe Nord e.V.


04.11.2018 10:49 Uhr - Update zu unserem Söckchen

Die kleine Maus war übersät mit Flöhen, wir haben sie jetzt so gut es geht entfloht und ausgekämmt. Söckchen ist leider noch nicht stabil genug für eine richtige Flohbehandlung.  

Ihre Augen werden jetzt behandelt, Infusion und Antibiotika/Aufbaupräparate etc. hat sie bekommen. Mit Aufbaufutter, viel Liebe, Zuneigung und Wärme werden ihr hoffentlich wieder auf die Beine helfen.

Das Futter fängt an zu schmecken und sie sucht die Körpernähe ihrer Pflegerin.

Bis jetzt sind wir sehr zufrieden mit dem Verlauf und es lässt hoffen das alles wieder gut wird.


03.11.2018 22:15 Uhr - Söckchen, ein Beispiel für die Misstände

Warum muß ein so kleines Wesen unter der Unvernunft des Menschen leiden? 

Wir sind wie die letzten Tage auf Fangaktion und hörten die arme kleine "Söckchen", so haben wir sie genannt, im verborgenen laut weinen. Ein Raum voller Unrat und Sperrmüll musste leer geräumt werden um an sie ran zu kommen.

Keine Gegenwehr mehr beim Fangen und der Anblick zerriss uns allen das Herz. Ausgemergelt, vollkommen vereiterte Augen, hochgradig verfloht und in einem erbärmlichen Zustand ist das " Söckchen".

Wir sind sofort mit ihr in die Klinik um sie versorgen zu lassen, jetzt können wir nur hoffen das sie es überlebt.

Das ganze Jahr bieten wir an Streuner zu kostenlos zu kastrieren, jetzt gerade sogar als GROßE Aktion und warum schauen die Menschen lieber dem Elend zu, anstatt sich zu melden?? Ein Anruf, eine Nachricht oder Mail an uns kann viel Elend ersparen und hilft diesen armen Tieren unendlich weiter.

Leute bitte wacht endlich auf und macht die Augen auf, das Elend herrscht vor unseren Haustüren!

Schaut nicht weg sondern helft!!


02.11.2018 20:05 Uhr - Fangaktion in der größten Gruppe

Katzenfänger-Picknick. Bis jetzt sind uns 7 Katzen ins Netz (Falle) gegangen. Es wird wieder eine lange Nacht, aber hungern muss hier keiner.

Update 21.46 Uhr 13 Katzen in den Fallen

Update 22.22.Uhr 14 Katzen in den Fallen

Update 22.28 Uhr 15 Katzen in den Fallen

Update 22.51 Uhr 16 Katzen in den Fallen

Update 23.08 Uhr 17 Katzen in den Fallen

Update 23.22.Uhr 18 Katzen in den Fallen

Update 23.54 Uhr 23 Katzen in den Fallen

Update 00.06 Uhr 24 Katzen in den Fallen


02.11.2018 02:18 Uhr - Resümee der letzten 2 Fangtage

Wir haben insgesamt 41 Katzen gefangen. 15 Kater und 23 Katzen sind kastriert und bei Tasso registriert. Morgen früh sind die restlichen 3 Kater/Katzen in der Tierklinik dran.

Dazu haben wir 10 Kitten im alter zwischen 9 und 16 Wochen aufgenommen. Auch sie wurden in der Tierklinik versorgt und werden jetzt mit viel Liebe und Zuneigung in der Pflegestelle gezähmt.

Und wir sitzen am längeren Hebel! Der Ätschkater ist auch in die Falle gegangen.

Jetzt fallen wir tot ins Bett ins Bett und starten morgen den Großangriff in der größten Gruppe.

Schlaft gut!


31.10.2018 19:45 Uhr - Erste Fahrt zur Tierklinik

Bis jetzt haben wir insgesamt 32 Katzen gefangen. Jetzt wird kurz Abendbrot gemampft und dann gehts auf zur nächsten Fangstelle.


31.10.2018 16:51 Uhr - Mal schauen wer den längeren Atem hat

"Ätsch, ihr kriegt mich nicht", sagt der junge Mann. Von wegen! Aufgeben gilt nicht.

Neue Zwischenbilanz bis jetzt 21 Katzen gefangen.


31.10.2018 15:23 Uhr - 2,5 Stunden sind geschafft

Kurze Zwischenbilanz der ersten 2,5 Stunden. 4 Fang-Stellen. 15 gefangene Katzen.


31.10.2018 11:44 Uhr - Die Vorbereitungen sind fast abgeschlossen

Die letzten Vorbereitungen werden getroffen. Gleich startet unsere große Kastraktionsaktion. Wir werden an 4 Stellen gleichzeitig fangen. In den nächsten Tagen erwarten und 24h Schichten und wenig schlaf. Die Tierklinik ist vorbereitet und ab morgen wird kastriert.