Tiernothilfe Nord e.V.

Verein für in Not geratene Tiere und Streunerkatzen

Wenn alle wegschauen, sind wir da!

Schwerpunkt überregionaler Tierschutz


Neuigkeiten

 

Heute war wir ein Teilabrechnungstag mit der Tierklinik

 

08.04.2019

Noch sind 3 Rechnungen offen, die Rechnungen dürfen wir euch leider nicht mehr zeigen - dank der super Datenschutzverordnung - aber unser Kontoauszug kann nicht verboten sein! Wir möchten weiterhin so transparent wie möglich sein und euch zeigen wo die Gelder hin fließen.

Somit sind bis heute schon 13.659,21€ + die 3 offenen Rechnungen an Tierarztkosten aufgelaufen da ist weder Futter, Mieten, Sprittkosten, noch Versicherungen etc. enthalten.

Die Katastrophe/Kittenschwemme kommt erst noch und wird uns noch viele Tausende von Euros kosten. Ihr seht, nur mit eurer Hilfe können wir das stemmen denn niemand fühlt sich verpflichtet uns zu unterstützen, weder Stadt/Land oder Gemeinden machen auch nur einen Cent locker damit das alles finanziert werden kann.  

Unsere Rasselbande und die 7 werdenden Muttis

08.04.2019

Langsam aber sicher füllen sich die Pflegestellen massiv. 1 Winzling hat uns leider gestern verlassen und ist jetzt im Himmel, aber alle anderen machen sich prächtig.

Die Bäuche der Mädels werden immer praller und es wird bei einigen auch bald losgehen. Unsere Pflegestellen haben alle Hände voll zu tun, denn einige Muttis sind extrem scheu und nicht nett. Von Hauen über Beißen bis hin zum Schlagen ist zur Zeit alles an der Tagesordnung, aber sowas schreckt uns ja nicht mehr ab und wir werden weiterhin versuchen den Mädels zu zeigen das wir doch ganz lieb sind.

Mutti Nr.7 ist überhaupt nicht bereit mit uns zu kommunizieren, obwohl das sie lautstark mit einem tiefen Knurren macht und aufs Foto sie schon mal gar nicht wollte. Um sie nicht noch mehr zu stressen lassen wir sie erstmal in Ruhe, das Fangen heute Nacht war Schock genug.

Die Kitten sind noch nicht zu vermitteln, bitte lasst sie erstmal groß und stark werden. Sie werden sich dann bei euch vorstellen. 

Und die nächste Gruppe

 07.04.2019

Vor ein paar Tagen erreichte uns ein Anruf von einer Dame die uns um Hilfe bat, bei ihr würden sich einige wilde Katzen rum tummeln und egal wo sie gefragt hat, niemand wollte helfen. Also machten wir uns heute auf den Weg und fingen bis jetzt schon 4 der Gruppe. Der Urvater war nicht mal geplant, aber der saß nu überraschend auch in der Falle. Mutti ist hochträchtig und eine weitere Dame kann schon kaum noch laufen vor Bauch. Somit erhöht sich die Zahl der trächtigen Muttis auf den Pflegestellen auf 7

Unsere Kosten steigen langsam ins unerreichbare

 06.04.2019

Nur alleine in den letzten 20 Tagen haben wir 21 Kater und 25 Streunerkatzen gefangen, kastriert, gechipt, operieren und tierärztlich versorgen lassen oder bei uns aufgenommen, da sie trächtig sind.

13 Kitten sind jetzt schon auf den Pflegestellen und 5 hochträchtige Muttis mit jeweils 4-6 Kitten in den Bäuchen. Das heißt das wir stand heute, mit ca. 33-43 Kitten rechnen müssen und es stehen weitere Muttis in der Warteschlange für ein sicheres Plätzchen. Das Jahr fängt schlimm an und wir sind jetzt schon am Limit der Belastbarkeit und finanziellen Mitteln angekommen.

Nur alleine die Kastrationen und tierärztliche Versorgung schlägt zu Buche mit ca 7000€ bis dato. Futter, Versorgung, Spritt etc.sind dort nicht mit eingerechnet.

Möchtet ihr uns helfen, weiterhin den Streuner auf Deutschlands Straßen zu helfen?

So könnt ihr uns helfen die Kosten zu stemmen:

PayPal:

Tiernothilfenord@gmail.com

Bank :

Kontoinhaber: Tiernothilfe Nord e.V.

Konto: KSK Soltau

Iban: DE93 2585 1660 0055 1887 75

Verwendungszweck: Kastration Streuner  

Tag/Nacht 7 ist zu Ende und der letzte Tag/Nacht bricht an

 05.04.2019

Immer wieder tauchen neue Katzen auf der Fangstelle auf, die sich bis jetzt Dank der Fütterei im Hintergrund gehalten haben. Im Herbst werden wir wohl nochmals eine Aktion dort starten müssen.

Jetzt können wir nur noch auf den einen Tag und die letzte Nacht hoffen aber wir begleiten die Tiere natürlich weiterhin. Die 2 (Fotos) befinden sich jetzt in der Tierklinik und werden versorgt mit Kastra etc. und kommen heute Abend wohlbehalten wieder in Revier zurück. Fangstelle 2, die wir parallel mitgemacht haben, haben wir jetzt 5 Katzen gefangen davon 2 hochträchtig, der Rest waren zum Glück Kater. Nächste Woche geht es an einer neuen Fangstelleweiter, was uns dort erwartet können wir nicht abschätzen.

Die letzten Tage waren hart und verdammt teuer für uns aber es hat sich gelohnt, trotz aller Widrigkeiten, zum Wohle der Katzen

 

Kitten-Alarm mit dem Tierschutzshop

04.04.2019

SOS! BITTE HILF MIT!  

Mit dem Kitten-Alarm wollen wir die Näpfe unserer Fellnasen randvoll füllen! Nur so können wir vielen Tieren helfen und sie versorgen. Spende jetzt Futter über unsere Wunschliste:

hilf.ly/kittentiernothilfe

Ohne Hoffnung wurden die kleinen Vierbeiner auf der Straße geboren. Wir nehmen die abgemagerten, schwachen und kranken Fellnasen bei uns auf und versorgen sie. Wir päppeln sie mit viel Liebe und Hingebung auf und versorgen sie auch tierärztlich und kastrieren sie auch. Doch damit es alle schaffen, brauchen sie dringend nahrhaftes Futter!

Bitte helft uns !!!

Resümee vom sechsten Tag und Nacht der Kastraaktion

04.04.2019

Wieder zwei Katzen gefangen. So langsam wechselt unser Zustand von Müde zu todmüde. Leider war die Polizei wieder vor Ort und es gab erneut eine Strafanzeige gegen die Dame (ungebetener Gast)

Jetzt gönnen wir uns einmal zwei Stunden Schlaf und danach geht's weiter

Gute Nacht 

Heute Nacht waren wir ein wenig erfolgreicher

 

03.04.2019

Leider schon wieder eine hochträchtige Streunerin die heute auf Pflegestelle kommt. Somit sind es jetzt schon 5 trächtige Streunermädels, die bei uns in Ruhe und gut versorgt ihre Kitten bekommen können.

4 Räder für die Tiernothilfe

 

03.04.2019

Hallo ihr lieben Tierfreunde,

ich bin es Oskar "der Müllmann", und ich spreche für die weit über 400 Streunerkatzen in Norddeutschland, denen durch die Tiernothilfe Nord e.V. geholfen wurde.

Am 20.03.kam ich total verdreckt, voll mit so ekligen Viechern (die haben gebissen wie verrückt und das hat gejuuuuuckt), unkastriert was mich persönlich ja nicht so gestört hat (komisch war nur das alle Menschen im Auto dann so aussahen), unterernährt und HUNGRIG zur Tiernothilfe Nord e.V

Ich fand das ja total doof in diesem Drahtkäfig zu hocken und dann schleppen die Mädels mich auch noch zu einem Tierarzt. Boing plötzlich war das Licht aus als ich wieder wach wurde fehlten mir da so ein paar Kleinigkeiten, die haben mich kastriert und mir das Fell geklaut, na gut das Gute an der komischen neuen Fisur war das die beißenden Krabbelviechcher und der Dreck halbwegs weg waren.

Nu dachte ich "Jetzt geht´s wieder ab zu meinen Streunermädels auf der Mülldeponie", OH man falsch gedacht!

Naja hier sind auch Mädels , die riechen nicht so toll wie die auf der Kippe, aber langsam gewöhnt man sich dran das hier alle nicht so muffeln und mittlerweile lachen die Mädels auch nicht mehr über meine Frisur. Was ich ja total doof fand, ist ja dieser komische Futterbringdienst weiblich, stellt mir Futter hin und will mich streicheln, tja der hab ich erstmal meine Meinung dazu gesagt, aber psssst erzählt der Tante bitte nicht das ich das doch nicht so doof finde. Man kann sich echt an den Service gewöhnen und das "Antatschen" ist auch gar nicht so blöd.

So und jetzt muss ich wieder zu meinen schnuckeligen Mitbewohnerinnen und eine Runde schnarchen (das kann ich nämlich prima).

Ach neeee, erstmal möchte ich euch bitten meinen Freunden von der Tiernothilfe zu helfen. Die Steffi fährt mich und ganzzzzz viele weitere Streuner, Tag und Nacht durch die Gegend (z.B. zur Tierklinik, ins Revier, zu Notfällen und und und) jetzt hat sie schon ihr zweites privates Auto innerhalb von 6 Monaten mit 23.000km belastet und kann das finanziell einfach nicht mehr.

Der Verein braucht dringend Hilfe bei der Finanzierung eines Vereinsautos, ansonsten kann uns niemand mehr helfen und das wäre für 1000de von Streunerkatzen in Norddeutschland fatal.

Bis dann euer Oskar der Müllmann

PayPal: Tiernothilfenord@gmail.com

Oder:

Tiernothilfe Nord e.V.

KSK Soltau

DE 93 2585 1660 0055 1887 75

Verwendungszweck: Vereinsauto

So sieht unser Zuhause seit 5 Tagen aus

 

03.04.2019

Tag und Nacht liegen wir auf der Lauer um unsere Fallen zu schützen, die Streuner zu fangen und den ungebetenen Gast mal wieder beim Füttern zu erwischen. Es ist einfach nur noch zum Verzweifeln, Klappen werden geklaut, es wird gefüttert wie irre, Fallen werden aufgemacht und die Katzen freigelassen etc.. Langsam sind wir an der Belastungsgrenze angekommen und brauchen schon starke Zahnstocher damit die Augen offen bleiben. Hanuta, Nimm2, Kaffee und Co sind zur Zeit unsere besten Freunde und das Handy wird zum Fernseher

Unsere neue Mitbewohnerin

02.04.2019

Die Kittenschwemme überrollt uns langsam...

2 haben schon ihre Kitten und 4 weitere sind hochträchtig, 5 Handaufzuchten ca 3 Tage alt kamen heute auch noch zu uns. Unsere Motte hat sich den 5 Würmchen erstaunlicher Weise angenommen und wir füttern zu, denn 9 Kitten ist ein wenig zu viel für unsere Supermutti. Ergo 13 Kitten schon auf der Welt + 4 Muttis mit jeweils mindestens 4 Kitten trächtig= Kollaps und wir haben noch nicht mal Mai.

Kittenalarm zusammen mit dem Tierschutzshop

02.04.2019

In der letzten Woche sind wir Tag und Nacht für die Streuner unterwegs gewesen und es werden auch noch mehr werden, bis alle gefangen, kastriert, geimpft und gechipt sind!

Trauriger Nebeneffekt der Kastrationsaktionen – unsere Pflegestellen werden von Tag zu Tag voller. Es gilt immer mehr hungrige Mäuler zu stopfen. Unser Lager wird von Tag zu Tag leerer. In den nächsten Tagen und Wochen werden wieder einige Kitten zur Welt kommen und alle müssen versorgt werden. BITTE SPENDET!

hilf.ly/kittentiernothilfe

Allein in Deutschland gibt es rund 2 Million Straßenkatzen. Unkastriert vermehren sich die Samtpfoten rasend schnell. Die Kitten haben kaum eine Chance, daher nehmen wir die armen Seelchen auf und versorgen sie. Doch wir stoßen an unsere Grenzen. Ohne dich sind unsere Kleinsten verloren!

PS: Bitte spende jetzt Futter, denn so erhalten wir zusätzlich eine freiwillige Geld-Prämie von Tierschutz-Shop für nachhaltigen Tierschutz wie Kastrationen.

Fangen, fangen, fangen…

02.04.2019

Und weiter geht´s mit fangen, dass Pärchen ist ganz begeistert von unserer Falle ;) aber wie kommt man bloß an das lecker Futter ran?

Tag und Nacht Nr 4 hinter uns

01.04.2019

Insgesamt 13 Katzen haben wir bis jetzt gefangen. 11 wurden kastriert, 2 trächtige Katzen haben wir aufgenommen und es fehlen immer noch vieeeele. Die Temperaturen machen das Ganze nicht leichter, aber - seit der Aktion mit dem ungebetenen Gast – wurde keine einzige Klappe wurde mehr geklaut

Also auf geht´s der nächste Tag wird hoffentlich besser

Update zu der kranken Motte

30.03.2019

Wir haben sie komplett versorgen lassen inklusive Zähne machen und wieder in ihr Revier entlassen. Sie steht jetzt unter Dauerbeobachtung und sollte sich widererwartend der Zustand nicht bessern werden wir wohl doch den letzten Schritt mit ihr gehen müssen.

Wieder 2 (+???) Neuzugänge in unseren Pflegestellen

30.03.2019

Die 2 trächtigen Streunerdamen sind jetzt in einer unserer Pflegestellen eingezogen und dürfen ihre Babys in einem geschützten Rahmen bekommen und aufziehen.

Langsam hat uns somit der Kittenboom voll erwischt







Unsere neuen Fallen sind da <3

30.03.2019

Ein riesen Danke an alle die uns so schnell geholfen haben die neuen Fallen zu finanzieren! Sie kamen gerade an und werden gleich zum Einsatz kommen.

Danke auch an die Firma Drahtexpress die uns immer sooooooo schnell und unkompliziert hilft und rasant liefert.

Ganzen Tag und Nacht neben unseren Fallen ausgeharrt und das mit Erfolg!

30.03.2019

Heute wurden keine Klappen geklaut und insgesamt 11 Katzen sind mittlerweile gefangen. In der Nacht haben wir auch einen Zwischenfall mit Polizei + Security durch den unberechtigten Zutritt eines ungebetenen Gastes gehabt. Wir sind alle todmüde, aber wir bleiben bei unseren Fallen und den Streunern. Aufgeben gilt nicht! Auf die nächste 24 Stundenschicht.

Die arme Maus ist das beste Beispiel für die falsch verstandene Tierliebe der Klappenmopserin.

29.03.2019

Füttern bis die Tiere platzen ist kein Tierschutz und keine Tierliebe! Die Katzen in der riesigen Gruppe sind alle viel zu fett 8-12kg schwer, vollkommen verwahrlost, ohne Fell, verfloht, verwurmt und krank. Die arme Katze auf dem Bild, hat die ganze Aktion überhaupt ins Rollen gebracht und wir wurden von einigen Angestellten um Hilfe gebeten.

Wir bringen sie jetzt erstmal schnell in die Tierklinik, ob sie noch zu retten ist mögen wir jetzt nicht beurteilen. Wir werden alles Mögliche tun!

Wir geben auf!!!

29.03.2019

Alle Fallen haben keine Klappen mehr und somit ist unser Arbeitsgerät zerstört. Auf einem abgeschlossenen Gelände, mit einem 2m Zaun rundherum,  werden unsere Fallen zerstört!

Warum???

1 Falle kostet 70 € und die Klappen sind nicht nach zu bestellen.

5 Fallen und 1 Umsetzkorb á 70€ zerstört, Anzeige bei der Polizei erfolgt jetzt

Update:

Wir sind überwältigt! Danke für euren Zuspruch und eure Unterstützung! Dank eurer Spenden haben wir jetzt neue Fallen bestellen können! Vielen Dank an auch an unseren Lieferanten, für die schnelle und unbürokratische Bearbeitung und Übersendung. DANKE wir sind einfach nur noch zu Tränen gerührt über eure schnelle Hilfe!

Update 2:

Wir sind absolut überwältigt von eurem Zuspruch, der irrsinnig schnellen Hilfe und Hilfsangebote. Sogar Firmen und Schlosser haben sich jetzt angeboten die Fallen zu reparieren. Wir konnten dank eurer Spenden jetzt 4 neue Fallen ordern, bekommen noch 5 kleine Fallen gespendet (die wir zu Umsetzkörbe umbauen werden). Wahnsinn ihr gebt uns Kraft weiter zu machen danke!

Kastrationsaktion in der riesigen Gruppe

28.03.2019

Nach 5,5 Std sind 5 Katzen gefangen, 4 sind schon in der Klinik, die 5 waren RIESEG und gar nicht nett. Wunderschöne Tiere, aber hochgradig wild, wie man auf dem Foto sieht ist die Dame ist auch nicht bereit sich fotografieren zu lassen. Es kann eine lange Nacht werden, dank dem Regen 😔

Der frühe Vogel fängt den Wurm, ähhh ne die Katze

28.03.2019

Zurzeit ist bei uns so unglaublich viel los, dass wir euch gar nicht alles berichten können. Die 12er Gruppe von letzter Woche ist mittlerweile komplett gefangen, kastriert, gechipt, entwurmt und in ihrem Revier wieder angekommen. 5 (inklusive dem kranken Lucky und der trächtigen Urmutti) haben wir auf unseren Pflegestellen untergebracht und machen sie zurzeit handzahm. Lucky geht es ein wenig besser und die bald wieder Mutti wird immer dicker. In einer Gruppe vom letzten Jahr haben wir in den letzten 3 Tagen weitere 3 Mädels eingefangen und 2 sind schon kastriert, gechipt, entwurmt und Nr 3 sitzt gerade in unserem Auto auf dem Weg zur Klinik. Heute Nachmittag gehen wir mit einem Großaufgebot an Fallen etc. in eine riesen Streunergruppe und hoffen auf Erfolg. Ihr seht es wird bei uns nie langweilig.

Heute Nacht gab es wieder Nachwuchs bei unserem trächtigen Streunermädel´s

28.03.2019

Heute Nacht kamen unsere nächsten Kitten zur Welt. Endschuldigt das unscharfe Foto, aber es ist schwer sich aufs Foto, Kitten begutachten und auf die wilde Mutti gleichzeitig zu konzentrieren - damit sie uns keinen verpasst. Die 4 und Mutti sind augenscheinlich topfit und quietschfedel, Kitte Nr. 5 konnten wir leider nicht retten. Wir werden euch natürlich auf dem Laufenden halten und ab und zu berichten wie Rasselbande 2 sich entwickelt.

Es gibt so Situationen die rühren einen echt zu Tränen

26.03.2019

Tina, bei der wir Streunerkatzen zur Kastration gefangen haben, hat diese süße Idee gehabt und versucht uns damit zu unterstützen.

Oft interessiert es niemanden was das Kastrieren, Chips setzen, gegen Parasiten behandeln etc. kostet und wir werden komplett alleine gelassen mit den Kosten. Wir kämpfen täglich verdammt hart um das alles noch bezahlen zu können. Nehmen wir mal die letzte Gruppe, 14 Tiere davon 6 Katzen und 8 Kater kastriert, gechipt, mit Stronghold behandelt, Kostenpunkt pro Kater 80€/Katze 130€ macht bei der Gruppe Gesamtkosten von ca. 1500€. Da sind noch nicht Sprit + 1 schwerkrankes Jungtier etc. eingerechnet. Viele Vereine lehnen es ab Streunergruppen zu kastrieren, weil es ein absolutes Minus-Geschäft ist und das können wir nur bestätigen, mit der Vermittlung können wir nicht mal Ansatzweise die Kosten decken.

Wie funktioniert dann das Ganze?🤔

NUR durch harte Arbeit und eure Hilfe.

Ein paar unserer Mitglieder arbeiten neben ihrer Familie, Job, Haushalt, Katzen/Kitten versorgen, Katzen fangen, Katzen von A nach B bringen und und und fast rund um die Uhr und stellen noch nebenbei in unseren Auktionsmarkt Dinge zum Verkauf ein, ohne die Verkäufe wäre der Verein nicht in der Lage das alles zu stemmen.

https://www.facebook.com/groups/181737692281510/

Ohne eure Hilfen mit Geld oder Futterspenden ist das Ganze auch nicht realisierbar.

Bekommen wir staatliche Unterstützung?

NEIN! Niemand fühlt sich dafür zuständig, es werden lieber unsinnige Kreisverkehre gebaut, anstatt die Vereine zu unterstützen die sich um die Probleme der Gemeinden, Städte oder des Bundeslandes kümmern. Wir haben schon bei einem reichen Landwirt Katzen gefangen und dieser hat uns versprochen sich zu beteiligen aber was kam? NICHTS

Traurig oder? Die Reichen werden immer reicher und die Armen geben von Herzen.

Wir machen das alles aus voller Überzeugung und mit absolutem Herzblut um das Katzenelend in Deutschland zu reduzieren aber es macht einen auch oft sehr traurig und wehmütig.

Kittenalarm zusammen mit dem Tierschutzshop

 26.03.2019

DEINE HILFE ZÄHLT! Im Frühjahr werden unzählige Kitten geboren. Ausgesetzt oder auf der Straße geboren, sind sie ihrem Schicksal überlassen. Sie können sich selbst nicht helfen, hilfst du ihnen mit deiner Futterspende?

hilf.ly/kittentiernothilfe

Wenn wir die Kitten von der Straße auflesen, sind sie in einem kritischen Zustand. Meist völlig entkräftet und von Würmern und anderen Parasiten befallen, kämpfen sie ums Überleben. Auf unseren Pflegestellen versuchen wir alles für die kleinen Fellnasen zu tun. Päppeln sie mit viel Geduld und Liebe auf und versorgen Sie mit allem, was sie für ein gutes Leben brauchen. Doch gerade das Futter für die Kleinsten ist immer knapp. Ohne eure Hilfe schaffen wir das nicht.

PS: Bitte mach jetzt mit bei der Aktion Welpen- und Kitten-Alarm von Tierschutz-Shop und rette unseren Kleinsten das Leben:

hilf.ly/kittentiernothilfe 

Neues von Oskar „dem Müllmann“

 

25.03.2019

Hallo ihr lieben Tierfreunde,

ich bin es der Oskar „der Müllmann“, einige von euch kennen mich bereits schon von letzter Woche, aber ich möchte es mir nicht nehmen lassen, euch einmal ein paar Neuigkeiten zu erzählen.

Am 20.03.kam ich total verdreckt, voll mit so ekligen Viechern (die haben gebissen wie verrückt und das hat gejuuuuuckt), unkastriert was mich persönlich ja nicht so gestört hat (komisch war nur das alle Menschen im Auto dann so aussahen), unterernährt und HUNGRIG zur Tiernothilfe Nord e.V.

Ich fand das ja total doof in diesem Drahtkäfig zu hocken und dann schleppen die Mädels mich auch noch zu einem Tierarzt. Boing plötzlich war das Licht aus als ich wieder wach wurde fehlten mir da so ein paar Kleinigkeiten, die haben mich kastriert und mir das Fell geklaut, na gut das Gute an der komischen neuen Frisur war das die beißenden Krabbelviehcher und der Dreck halbwegs weg waren. Nu dachte ich „Jetzt geht´s wieder ab zu meinen Streunermädels auf der Mülldeponie", OH man falsch gedacht!

Naja hier sind auch Mädels, die riechen nicht so toll wie die auf der Kippe, aber langsam gewöhnt man sich dran, dass hier alle nicht so muffeln und mittlerweile lachen die Mädels auch nicht mehr über meine Frisur. Was ich ja total doof fand, ist ja dieser komische Futterbringdienst weiblich, stellt mir Futter hin und will mich streicheln, tja der hab ich erstmal meine Meinung dazu gesagt, aber psssst erzählt der Tante bitte nicht das ich das doch nicht so doof finde. Man kann sich echt an den Service gewöhnen und das "Antatschen" ist auch gar nicht so blöd. So und jetzt muss ich wieder zu meinen schnuckeligen Mitbewohnerinnen und eine Runde schnarchen (das kann ich nämlich prima).

Bis dann euer Oskar der Müllmann

4 Reifen für die Tiernothilfe Nord e.V.

 

24.03.2019

Hallo ihr lieben Follower und Unterstützer,

ich (Steffi), die 1.Vorsitzende der Tiernothilfe Nord e.V. melde mich jetzt mal direkt zu Wort, was eigentlich gar nicht meine Art ist aber jetzt brauchen wir leider jede Hilfe die wir bekommen können.  

Seit 3 Jahren fahr ich jeden km für den Verein mit meinem Privatauto, musste mir letztes Jahr September dann sogar ein neues Auto kaufen um den Verein weiterhin aufrecht halten zu können. Innerhalb der fast 6 Monate hab ich mittlerweile 22.000 km fast ausschließlich für den Verein fahren müssen und kann das einfach nicht mehr stemmen. Der Verein ist mein absolutes Herzblut aber ich hab halt auch Familie, Tiere usw. die finanziert werden möchten.

Daher braucht die Tiernothilfe Nord e.V. dringend ein eigenes Vereinsauto um weiterhin das alles leisten zu können, Streuner fangen/Futterausgabe und Aufbau der mobilen Futterausgabe. Es soll kein Ferrari sein (wäre auch unvorteilhaft im Wald) und muss kein Neuwagen sein. Wichtig sind relativ bequeme Sitze da wir oft auch mal 24 Std im Auto verbringen beim Streuner fangen, Anhängekupplung für den Vereinsanhänger, 5 Sitze wäre schön für die Fangaktionen/Events und viel Stauraum.  

Wir haben über 1 Jahr versucht das Ganze durch eine Firma ins Rollen zu bringen, die sich auf Sponsoring spezialisiert haben mussten aber leider feststellen das diese Firmen oft sehr unzuverlässig sind also möchten wir versuchen mit eurer Hilfe ein Auto zu realisieren und vielleicht kennt ihr ja auch jemanden der z.B. einen T5 oder ähnliches in guten Zustand zu verkaufen hat? Um das ganze finanzieren zu können bitte ich Euch von Herzen um eine Spende damit wir weiterhin vielen Tieren helfen können.  

Gemeinsam können wir das schaffen

Vielen lieben Dank schon mal vorab an alle  

Kleines Update zu Kater Flo

 

24.03.2019

Langsam erholt sich Flo von seiner Flohinvasion, seine Pflegestelle hat Unmengen an Flohkot aus dem Fell gekämmt. Der junge Mann ist ein Charaktertier und weiß + sagt ganz klar was er will oder nicht will. Zur Not bekommen wir mal eine von ihm verpasst aber zu 99% ist er kuschlig und dankbar. Andere Katzen sind nicht ganz so sein Ding, er wirkt gestresst und ist teils ein wenig unfreundlichen anderen Samtpfoten gegenüber. Flo genießt seine Ruhe, die Aufmerksamkeit seiner Pflegerin und erkundet neugierig sein neues Revier. Die Zähne müssen jetzt dringend saniert werden und werden in den nächsten Tagen in Angriff genommen.

Wer vermisst seinen Zwergwidder in Neuenkirchen?

 

24.03.2019

Den Züchter konnten wir ausfindig machen durch die Tätowierung, aber leider ist das Tier wohl abermals verkauft worden. Somit verliert sich die Spur und wir können den Besitzer nicht finden. Es handelt sich um einen Rammler, unkastriert, geboren 06.2018, sehr zutraulich und friedlich. Der junge Mann befindet sich auf einer unserer Pflegestellen, wurde erstmal von seinen Zecken befreit und versorgt.

Endlich haben wir sie erwischt

 

23.03.2019

Wie es scheint haben wir endlich die Urmutti aus der Gruppe von letzter Woche in der Falle.

Jetzt wird die Dame erstmal in der Klinik durchgecheckt. Wir vermuten stark das die Maus schon wieder trächtig ist und werden sie dann heute Abend auf unserer Pflegestelle unterbringen, wenn sich der Verdacht bestätigt.

Jetzt fehlt uns nur noch 1 Kater dann sind alle 12 Tiere kastriert, gechipt und tierärztlich versorgt

UPDATE:  

Verdacht leider bestätigt - die nächste trächtige Maus. Sie kommt jetzt auf die Pflegestelle

Wir machen mit: Kittenalarm 2019

 

21.03.2019

ACHTUNG, ACHTUNG, ACHTUNG

Heute startet die Aktion Welpen- und Kitten-Alarm von Tierschutz-Shop und wir sind dabei. Hilfst du unseren Kleinsten mit deiner Futterspende?

Jedes Jahr stehen wir im Frühjahr vor einer Mammutaufgabe, denn die Kittenschwemme bringt uns an unsere Grenzen. Wir retten die Fellnasen von der Straße, bringen sie auf unseren Pflegestellen unter, ziehen die Kleinen mit der Hand auf, päppeln die abgemagerten, kranken und schwachen Kitten auf und versorgen sie tierärztlich mit allem was sie brauchen. Doch unsere Futtervorräte sind knapp und reichen nicht für alle Fellnasen.

Die kleinen hilflosen Fellbündel schaffen es nur mit nahrhaftem Futter wieder zu Kräften zu kommen. Hilf ihnen jetzt und spende bitte unseren Notfellchen Futter, jedes Gramm hilft einem Tier weiter!

Über den Tierschutzshop könnt ihr unsere Kitten und uns unterstützen

hilf.ly/kittentiernothilfe

 

Unsere heutige Notaufnahme möchte sich vorstellen

 

20.03.2019

Der junge Mann hielt sich auf einer Mülldeponie auf, er scheint unkastriert zu sein und ist in einem extrem ungepflegten Zustand. Jetzt sind wir mit ihm auf dem Weg zu Tierklinik wo er durchgecheckt und gleich kastriert wird.

Update von Motte und den kleinen

 

19.03.2019

Mal ein paar neue Fotos von der Rasselbande und unserer Motte. Alle sind wohlauf und haben dicke Bäuchlein.

Neues von Felix

 

18.03.2019

Der kleine Felix hat sich über Nacht in der Klinik so gut verbessert, dass wir ihn heute mit in unsere Pflegestelle genommen haben. Er ist stark unterernährt, man spürt jeden einzelnen Knochen, hochgradig verschnupft, verwurmt und näher dem Hungertod als gedacht. Langsam wird das Zahnfleisch wieder rosig, das Antibiotikum greift, Schleimlöser, Aufbaupräparate, viel Liebe wird es wieder richten und ihm zeigen das Menschen doch ganz toll sind.

Bitte habt Verständnis das er NICHT zur Vermittlung steht, wichtig ist das er überlebt und erstmal handzahm wird.

Manchmal möchte man am liebsten einfach aufgeben

 

18.03.2019

Wie gestern schon berichtet erwarteten uns ja viele Überraschungen bei der Fangstelle. Es wurde trotz Bitten gefüttert und ein totkrankes Jungtier lag da unbeachtet vor der Tür - das machte uns schon sehr sprachlos.

Wir haben uns nicht irritieren lassen, haben "Felix" versorgt so gut es ging und weiter gefangen, 7 Katzen waren die Ersten die trotz aller Widrigkeiten einfangen konnten und in die Klinik gebracht werden konnten. Als wir wieder kamen erwarteten uns heiße Diskussionen und ein Rausschmiss vom Grundstück, aber den Tieren zu Liebe haben wir nicht aufgegeben und unbeirrt weiter gemacht. Bis heute Nacht 3 Uhr haben wir ausgeharrt und weiter auf unsere Fallen aufgepasst, 2 weitere Katzen konnten wir dann noch in die Klinik bringen. Heute Nacht haben wir eine ältere hochträchtige Katze beobachtet, die augenscheinlich die Urmutter der Gruppe vor Ort ist, somit wird es DRINGEND nötig sie zu fangen also blieben alle Fallen scharf. Heute Morgen fuhren wir dann wieder die 30 Km zu unseren Fallen hin und dachten uns trifft der Schlag! Alle Fallen waren abgebaut , entschärft und überall wieder Massen an Futter. Das trifft einen wie ein Fausthieb ins Gesicht und man schnappt nach Luft. Zum Glück hat der Herr 2 Fallen übersehen und somit konnten wir den stattlichen Herren vom Foto fangen, der jetzt auch schon in der Klinik ist zur Kastra. Jetzt sind wieder alle Fallen scharf und wir beten, dass wir die Urmutti noch bekommen.

Warum bittet man um Hilfe und sabotiert dann unsere Fangaktion an allen Ecken und Kanten???

1.Truppe in der Klinik angekommen

 

17.03.2019

Der Tag fing gut an und wir dachten „Das wird easy“,  aber leider falsch gedacht. Der Herr der uns um Hilfe bat, füttert leider obwohl wir da sind, die Katzen haben keinen Hunger und finden somit das in die Falle gehen unnötig. Ein kleiner Mann "Felix" (2te Foto) von uns getauft, fanden wir elendig und kraftlos vor der Haustür liegend. Er bekommt kaum noch Luft, frisst nicht mehr und ist absolut am Ende seiner Kraft angekommen. Wir haben ihn sofort warm eingepackt und ihn jetzt mit allem versorgt was nur geht. Jetzt heißt es hoffen, dass Felix seinem Bruder nicht über die Regenbrücke folgt.

Die Kastrationssaison geht wieder los

 

13.03.2019

Vor ein paar Tagen erreichte uns ein Anruf. Der Herr berichtete uns, dass er und seine Nachbarschaft massiv unter einer großen Streunergruppe leiden. Die Katzen urinieren und koten alles voll, nisten sich überall ein und vermehren sich stark. Diesen Sonntag werden wir mit einem Großaufgebot an Fallen und Umsetzkörben dort hinfahren und versuchen alle Tiere zu fangen damit alle kastriert, tierärztlich versorgt, gechipt und registriert werden. Leider sind auch dort wohl schon wieder hochträchtige Tiere dabei, aber mal abwarten.

Heute Abend ging uns ein alter Bekannter endlich ins Netz

 

12.03.2019

Letztes Jahr hielt er uns mächtig in Atem, ewig schlich der Kater um unsere Fallen rum, guckte uns sichtlich amüsiert an und verzog sich dann immer wieder brav. Futter nahm er natürlich jedes Mal gerne, aber in den Drahtkäfig ging ihre Majestät nicht. Jetzt siegte die Neugier und morgenfrüh geht´s ab zum Kastrieren.

Mal ein kleines Update zu unserer Motte und ihrer Rasselbande

 

12.03.2019

Alle sind wohlauf, wachsen und gedeihen (na gut Motte wächst nicht mehr). Möttchen hat den Kaiserschnitt + Kastra super weg gesteckt und akzeptiert ihre 2 Pfleger mittlerweile von Tag zu Tag mehr. Bitte habt Verständnis das wir erstmal keine neuen Bilder posten, wir möchten Motte so viel Stress wie möglich ersparen.

Neue Möglichkeit uns zu unterstützen

09.03.2019

Wir haben uns jetzt auch bei Feedacat und Feedadog angemeldet. Auch darüber könnt ihr uns mit Futter helfen. Mit nur 1€ Spende kann eine Katze oder ein Hund für den Tag versorgt werden.

Infos findet ihr hier: https://www.feedacat.com/

Links zu den Apps:

https://app.feedacat.com/start?profile=81316

https://app.feedadog.com/start?profile=81316 

Eine unserer trächtigen Neuzugänge

08.03.2019

Eine der trächtigen Mäuse scheint bald soweit zu sein, gestern hat sie uns noch gebissen und heute ist stundelanges Bauchkraulen angesagt. Wir werden ihr zur Seite stehen so weit wie sie es zulässt und ihr die Sicherheit geben die die Maus gerade sucht

Update 1:

Die Fruchtblase ist geplatzt und ein kleiner hat es schon geschafft. Es wuselt noch einiges im Bauch der kleinen Motte.

Update 2:

Die Saison kann nicht schlimmer starten… Die ganze Nacht haben wir neben Motte gehockt, gelegen und gehofft, aber heute Morgen haben wir dann mit unserem Tierarzt beschlossen, ein Kaiserschnitt durchzuführen. Er wird jetzt unumgänglich um alle Babys zu retten. Die Kitten leben und bewegen sich laut Ultraschall und im Röntgen konnten wir mal zählen, unsere Vermutung von insgesamt mindestens 4-5 Kitten hat sich bestätigt. Jetzt drücken wir alle verfügbaren Daumen das Motte und ihre Kleinen es schaffen. Der Kaiserschnitt inklusive aller weiteren Kosten wird sich ca. bei 500€ belaufen.

Wenn ihr uns helfen möchtet, damit wir auch das noch stemmen können, könnt ihr Motte und ihrer Band via PayPal

Verwendungszweck: "Kaiserschnitt"

Tiernothilfenord@gmail.com

Oder per Überweisung helfen

Kontoinhaber: Tiernothilfe Nord e.V.

Konto: KSK Soltau

Iban: DE93 2585 1660 0055 1887 75

Update 3:

Die OP ist gut verlaufe. Motte und ihre 4 Kitten sind wohlauf bis jetzt sieht es sehr gut aus, gegen 13 Uhr werden wir alle aus der Klinik abholen.

Update 4:

Motte und ihre Kitten sind wohlbehalten in der Pflegestelle angekommen. Aktueller Stand eurer Spenden für Motte und ihre Rasselband 416,17€! DANKE DANKE DANKE ihr seid der Wahnsinn!!!

Heute war wieder Abrechnungstag Tierarzt

07.03.2019

Leider dürfen wir euch nicht die komplette Rechnungen zeigen, da einige meinten sie müssen bei unserem Tierarzt anrufen und z.B. nach Medikamenten usw. Fragen, die sie auf unserer Rechnung auf Facebook gesehen haben. Dank der Datenschutzverordnung ist es auch verboten, aber wir lassen uns nicht in unserer Transparenz beschneiden und zeigen euch wenigstens die Endsummen. Denn IHR seid diejenigen die uns helfen oder geholfen haben das bezahlen zu können.

Unsere Notaufnahmen sind angekommen

06.03.2019

Die ersten 10 Katzen sind jetzt bei uns in Soltau angekommen und werden gleich in die Klinik gebracht. Aus 12 Katzen wurden jetzt 15, die letzten 5 kommen im Laufe des Tages auch noch zu uns. Besonderheit ist das von den 10 die jetzt da sind, mindestens 2 hochträchtige Steunermädels dabei sind - also eröffnen wir somit die Saison der Kittenschwemme für das Jahr 2019 

Update:

Uns ist es gelungen bei einer trächtigen Streunerin ein Ultraschall zu machen und uns erwarten einige Kitten bei Streunern 2 war es leider nicht möglich, aber die Damen haben einen großen Bauchumfang. Alles deutet darauf hin, dass sie trächtig sind.

Unsere Bitte: Wir brauchen dringend Kittenfutter, sowohl nass, als auch trocken. Bei der Marke sind wir nicht wählerisch, egal ob Rossmann, Aldi oder Co.  

Jahresabschluss 2018

 05.03.2019

Endlich sind der Jahresabschluss 2018 und der Jahresbericht 2018 fertig. Heute gehen die Unterlagen zum Steuerberater. Da wir viel Wert auf Transparenz legen ist hier schon mal der Jahresbericht für euch zum Lesen. Der Finanzbericht kommt online sobald die Unterlagen vom Steuerberater wieder da sind. (Fehler mit dem Datum 05.03.2018 wurde jetzt fix ausgemerzt und ab zum Steuerberater) 


Notfallaufnahme aus der Vereinsinsolvenz des Gnadenhofs in Melle

 04.03.2019

Manchmal läuft es anders als man denkt und hofft, wir Vereine kämpfen alle ums Überleben, aber der Gnadenhof „Die Geretteten“ aus Melle musste jetzt leider Insolvenz anmelden. Um den Tieren zu helfen übernehmen wir 12 Jungtiere von insgesamt 32 Katzen, alle müssen noch komplett versorgt werden, alle benötigen eine Grundversorgung, um die Situation zu entschärfen. Alle müssen auf Leukose/Aids getestet, kastriert, gechipt und geimpft werden, Kosten ca. 200€ pro Tier. Unsere Pflegestellen haben sich ruck zuck für die Aufnahme bereit gemacht, am Donnerstag den 07.03.2019 gehen alle 12 in die Tierklinik und werden komplett gecheckt usw.

Für uns ist es Ehrensache Vereinen und Tieren in Not zu helfen, ABER dafür brauchen wir auch eure Hilfe. Bitte helft mit euren Einkäufen das wir so schnell wie möglich alle Jungtiere versorgen können und die hohe Rechnung dann bezahlen können.

DENN NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK !

PayPal

Tiernothilfenord@gmail.com

Oder

Tiernothilfe Nord e.V.

KSK SOLTAU

Iban: DE93258516600055188775

Verwendungszweck: Grundversorgung der 12 Notaufnahmen

Unser Flöhchen ist seit heute auf der Pflegestelle

01.03.2019  

Noch findet er die 2 Mädels die ihm Gesellschaft leisten total doof, macht den Brummelbär und verzieht sich in seine Transportbox. Er kuschelt wie ein Weltmeister mit seiner Pflegerin, aber morgen wird er mal ordentlich ausgekämmt, damit der ganze Flohkot runter kommt.

Flo bekommt jetzt viele B Vitamine, Aufbaupasten, Schmerzmittel und hochwertiges Futter damit er zu Kräften kommt. Ob er je wieder richtig laufen kann steht noch in den Sterne, aber ein Versuch ist es einfach Wert. In einem ebenerdigen Zuhause wo er sein Opi Dasein ausleben kann, wird er hoffentlich noch ein paar schöne Jahre haben. Jetzt ist aber noch nicht dran zu denken, dass er ein Zuhause suchen darf, erst mal ist relaxen und erholen angesagt.

Neues vom Flöhchen (Flo)

28.02.2019  

Morgen früh holen wir Flo erst einmal zum Aufpäppeln ab und er kann sich etwas erholen. Wenn er stabil genug ist, werden nächste Woche die Zähne saniert. Ob seine Lähmungen wieder weg gehen kann leider noch niemand sagen. Aufgrund der massiven Anämie wollen wir ihm momentan nicht noch mehr Tests zumuten, aber wir halten unser Versprechen, er bekommt seine Chance und wird jetzt liebevoll umsorgt.

Leider hat sich bis heute sein Besitzer nicht gemeldet.

 

Von unserem Streuner Murmelchen gibt´s auch mal ein paar Neuigkeiten.

 27.02.2019

Sorry das es so lange gedauert hat, aber wir wollten ihr Zeit geben und wie man sieht, ist Zeit auch das was sie braucht. Mittlerweile geht sie nach und nach auf ihre Ziehmama zu und wir hoffen das es bald soweit ist das sie untersucht werden kann. Vertrauen ist schnell zerstört, aber extrem langsam aufgebaut. Wir werden euch aber natürlich weiterhin berichten.


Besitzer gesucht

26.02.2019

So Vermisst jemand in Schneverdingen seinen schwarz/weißen Kater in der Umgebung Schröderstr.? Er scheint älter zu sein und ist leider nicht gechipt, möchte auch nicht gerne fotografiert werden. Wir haben den kleinen Mann „Flo“ genannt, da er über und über voll mit Flöhen ist.

Er ist nicht gechipt, anscheinend kastriert, ca. 10 Jahre alt, scheint angefahren worden zu sein, zeigt Lähmungserscheinungen in den Hinterbeinen, hat extrem schlechte Zähne, weißt eine Blutarmut auf und wie schon erwähnt ist er voll mit Flöhen. Flo bleibt jetzt erstmal in der Tierklinik und wird dort geröntgt und weiterhin versorgt.

Wir hoffen dass der Besitzer sich bei uns meldet 

Update:

Kleines Update zu unserem Flöhchen, Blutwerte sind soweit ok außer die Blutarmut, geröngt wird er noch das haben wir ihm erstmal heute erspart um dem Stress niedrig zu halten, die Flöhe fallen langsam alle tot ab, Leukose und Aids zum Glück negativ. Wir haben jetzt das ok für Infusionen gegeben mit Antibiotikum, Schmerzmittel etc. und beten das Flo sich schnell erholen kann. Morgen wird unter Vollnarkose geröngt, nach Hoden gesucht (vielleicht ist er auch ein Kryptochide) und sein Mäulchen nachgeschaut.

Fressen wird gerade getestet ob er es jetzt was annimmt

 

Unser heutiger Notfall

20.02.2019

Sport war angesagt um unseren Notfall von heute zu sichern. Baumklettern und krabbeln macht im Dunklen besonders Spaß aber wir haben die kleine Maus endlich bekommen und nu geht´s rasant in die Klinik. Der Zustand ist extrem instabil

Update:

Noch können wir leider nicht allzu viel sagen über den Zustand von "Pauline", sie wurde jetzt mit Schmerzmittel, Fiebersenker und Antibiotikum versorgt und morgen unter Vollnarkose vollständig untersucht. Pauline ist leider nicht ganz so freundlich aber mit viel Mühe und Teamwork war eine Grundversorgung zumindest erstmal möglich.

Manche Anfragen zu unseren Vermittlungstieren schocken sogar uns noch

15.02.2019

Das die Schutzgebühr eine Frechheit ist, erschüttert uns schon kaum noch. Viele denken ein Verein bekommt alles umsonst und hat Spenden ohne Ende aber leider falsch gedacht. Wir sind ein Verein der nur durch Spenden überlebt und drauf angewiesen ist, wir bekommen 0,0 staatliche Förderungen (wie 100te von anderen Vereinen auch).

Was kostet den Verein z.B. eine weibliche Katze bis sie abgabebereit ist.

Kastration ist der teuerste Posten ca120€ (ja es geht teilweise günstiger je nach Region)

Chip setzen 25€

Impfungen 60-80€

Entwurmungen ca 6x je 5-8€ = 30€ (je nach Präparat)

Ectoparasiten Behandlung, Futter, Wasser, Strom, Mieten, Sprittkosten, Tierarzt wenn das Tier krank ist, Medikamente und OP-Kosten nehmen wir mal eine Pauschale von 200€ (kann auch weit höher ausfallen) z.B. Augenoperation mal eben pro Tier 600€ mindestens

Also macht das mal kurz und knapp über den Daumen geschätzt 455€ (wie gesagt variiert).

Da gegen z.B.130 € Schutzgebühr 🤔 deckelt nicht ansatzweise die Kosten.

Nächste Diskussionspunkt bei der Vermittlung:

"Seit froh wenn ich euch ein Tier abnehmen."

Ja wir sind froh wenn unsere Schützlinge ein gutes Zuhause bekommen aber wir schauen genau wer eine Katze/Hund etc. von uns bekommt.

Wir können den Leuten nur vor den Kopf gucken aber wer mit diesen Argument kommt oder schon über eine Schutzgebühr mit uns diskutiert, bereitet uns extremes Magenkneifen und wir warten dann lieber auf DEN richtigen Menschen für das Tier.

Unsere Tiere müssen nicht weg, wir haben sie wochenlang aufgezogen mit der Hand, gezähmt, gesund gepflegt und liebevoll versorgt. Bleiben sie länger bis der richtige Mensch für sie kommt, ist es die richtige Entscheidung. Ein Leben ist mehr wert als jeder Euro, Dollar oder Yen dieser Welt. 

Elend und Streuner gibt es nur im Ausland haben wir jetzt erst zu lesen bekommen. Das stimmt so nicht.

2018 haben wir 138 weibliche adulte Katzen und 126 Kater gefangen, kastriert, gechipt + registriert, tierärztlich versorgt und wieder in ihre Reviere verbracht wo sie weiterhin mit Futter und medizinisch versorgt werden. 180 Streunerkitten aufgenommen, mit der Hand aufgezogen, gezähmt, gesund gepflegt (leider oft den Kampf verloren😔), operieren lassen und schlussendlich viele in sehr gute neue Zuhause vermittelt.

Im Jahr 2018 waren alleine an Tierarztkosten über 40.000€ zu stemmen, für Lager, Mieten, Spritt, Materialanschaffungen etc. knapp 28.000€, insgesamt hat der Verein nur durch Spenden Verkäufe auf Flohmärkten und Auktionen über 67.000€ aufbringen müssen. Wir haben es aber geschafft (dank euch)und viel Leid auf Deutschlands Straßen und Wäldern dadurch eindämmen können.

Früher waren die Abgabetiere billiger!

Ja das mag sein aber früher waren auch die Kosten günstiger, es ist alles teurer geworden, das wissen wir alle aus unserem alltäglichen Leben. Mieten und Benzinpreise zeigen es uns gut auf oder? Wer hat früher z.B. für eine 4 Zimmerwohnung ohne großen Luxus umgerechnet 1580 DM bezahlt? Niemand ! 

Auch an den Vereinen gehen die hohen Preise nicht vorbei und auch Vereine müssen diese irgendwie stemmen. Kauft ihr euch ein unversorgtes Tier z.B. auf Ebay Kleinanzeigen, kommen Übrigends die Kosten auch auf euch zu.


Unsere heutige Aufnahme

12.02.2019

Elli kennen wir schon etwas länger durch eine unserer Kastraaktionen. Damals fand Elli uns alle total doof!

Heute Nachmittag erreichte uns der Anruf von TASSO e.V. (das ist der Vorteil eines registrierten Chips), dass die süße Maus sich bei einem Tierarzt befindet und wohlauf ist. Also haben wir natürlich gleich Elli abgeholt, jetzt bleibt sie erstmal auf einer unserer Pflegestellen und lernt dass der Mensch gar nicht soooo doof ist

Unser Neuzugang

07.02.2019

Unsere heutige Aufnahme „Murmel“ (Name kommt durch den megaaaaa Bauch), Madame Streunerin ist anscheinend hochträchtig und kam erstmal auf eine Notfallpflegestelle.

Sie darf, wenn sie denn tatsächlich trächtig ist, ihre Kitten bei uns bekommen und großziehen.

Wir hoffen, dass unser „Murmelchen“ auf uns Menschen zu geht und nach der Kastration auch ein schönes Zuhause finden kann.

„Murmelchen“ ist NICHT zur Vermittlung freigegeben. Sie ist ein wilder Streuner und bleibt vorerst auf unserer Pflegestelle wo sie verarztet, handzahm gemacht wird und ihre Kitten ganz in Ruhe bekommen kann.

Wir haben kleines Problem...

03.02.2019

wir dürfen zurzeit in einer Gruppe selbstgemachte Dinge und Flohmarktartikel versteigern und der Erlös geht zu 100% an unsere Notfellchen für Kastrationen, Tierarzt, Medikamente und Futter.

Leider gehen uns langsam die selbstgemachten Dinge und Flohmarktartikel aus und wir kamen auf die Idee euch mal ganz lieb zu fragen ob ihr uns vielleicht mit ein paar tollen Sachen aushelfen könnt zur Versteigerung?

Ihr müsstet nicht drauf legen, Materialkosten für selbstgemachtes könnten wir euch natürlich erstatten oder ihr könnt auch gerne selber verkaufen, wie es euch halt lieber ist.

Lieben Gruß euer Tiernothilfe Nord Team

💖🐾 Sonder - Aktion für die Tiernothilfe Nord e.V.! 🐾💖

31.01.2019

Ende der Aktion ist Sonntag, der 15.02.2019 😊

💕 SYMBOLISCHE PATENSCHAFT FÜR EINE STREUNERKATZE 🐈💕

Die Idee ist, dass ihr einmalig einen Betrag von 5,-€ oder 10,-€ an die Tiernothilfe Nord e.V. spendet, und somit symbolisch die Patenschaft für einen Streuner übernehmt, der von den ehrenamtlichen Mitgliedern des Vereins versorgt und betreut wird. 🐾🐈🐾. Von dem Geld werden Tierarztkosten, Medis und Kastrationen dann finanziert 😊 Ihr geht damit keinerlei Verpflichtungen ein und es kommen auch keine weiteren Kosten auf euch zu (nur einmalig noch Versand). 😊 Als Dankeschön erhaltet ihr eine solche selbstgemachte Karte (s. Fotos) mit Bildern unserer Schützlinge. 😻

Sie ist laminiert und hat einen kleinen Anhänger. (Auswahl zufällig)

Bei einer 10,-€ Patenschaft bekommt ihr zusätzlich einen von Angie Hübner selbstgemachten Schlüsselanhänger dazu. 💞 Ganz lieben Dank an dieser Stelle an dich, Angie! 💞 (Auswahl ebenfalls zufällig)

Die Karten könnt ihr perfekt als Lesezeichen benutzen, sie an eure Pinwand heften oder wie eine Visitenkarte immer bei euch im Portemonnaie tragen.

Damit niemand untergeht schreibt uns bitte eine Nachricht per Mail oder WhatsApp mit eurer Adresse, damit wir es euch zusenden können.

"Ich bin Pate aus D." oder "ich bin Pate aus....."

und die 10 € - Paten fügen bitte noch ein „+“ dazu, damit ihr euren Schlüsselanhänger auch bekommt.

Dann können wir euch alle direkt anschreiben!

Bitte überweist euren Spendenpatenschaftsbetrag auf eins der folgenden Konten mit dem Vermerk "Spendenpatenschaft Streunerkatze"

Dieses Konto bitte NUR für Spenden !!!!

Tiernothilfe Nord e.V.

KSK Soltau

DE93258516600055188775

PayPal:

Tiernothilfenord@gmail.com

Versand und Verp.:

Für Deutschland 1,- € 😊

💖🐾 Und wer bis jetzt durchgehalten und zu Ende gelesen hat, der wird bestimmt auch Pate! 🐾💖

Wir suchen...

30.01.2019

...für unseren Auktionsmarkt und für Flohmärkte gut erhaltene Deko- und Flohmarktartikel. Von Spenden alleine können wir uns nicht finanzieren, daher arbeiten wir auch mit Verkäufen auf Flohmärkten und in unserem Auktionsmarkt bei Facebook.

Wer hat vielleicht noch ein paar gut erhaltene Dinge für uns übrig und möchte sie uns zum Verkauf zur Verfügung stellen?

Im Auktionsmarkt könnt ihr auch gerne selber verkaufen, aber wichtig ist das immer ein Teil, egal ob 20%, 50% oder 100% des Erlöses an die Notfellchen des Vereins gehen.

Schaut doch mal rein in unseren Auktionsmarkt, vielleicht findet ihr ja auch was schönes:

Aktionsmarkt bei Facebook https://www.facebook.com/groups/181737692281510/

ZU VIELE KATZENBABYS DURCH ZUVIEL UNKASTRIERTE STREUNERKATZEN!

28.01.2019

Eine Katze kann teilweise schon ab dem 6. Lebensmonat das erstemal Kitten bekommen, 2-3 mal pro Jahr, meist zwischen drei und fünf Welpen. Die Katzenmütter sind dadurch derart geschwächt, dass sie ihre Jungen nicht mehr ausreichend versorgen können. Die unkontrollierte Vermehrung streunender und wild lebender Katzen bedeutet für die Tiere eine Vergrößerung ihres Leids. Viele Streunerkatzen sind krank und unterernährt. Als domestizierte Haustiere sind viele Katzen nicht mehr für das Leben in der Natur gewappnet und auf menschliche Fürsorge angewiesen. Viele Tierschutzvereine sind mit der Katzenschwemme an ihren Grenzen der Belastbarkeit angekommen und von Frühjahr bis Herbst mit der Kittenschwemme beschäftigt. Doch von Jahr zu Jahr wird es schwieriger, die vielen Katzenbabys unterzubringen und viele sterben obwohl alles menschenmögliche getan wird durch Krankheit oder Schwäche.

Nur eine Kastration kann die Population, die Katzenschwemme und das damit verbundene Tierleid der freilebenden Streunerkatzen eindämmen. Dazu zählen auch Katzen, die auf einem landwirtschaftlichen Betrieb leben. Aber auch Katzen in Privathaushalten sollten unbedingt kastriert werden, denn auch sie tragen zur Vermehrung der Katzenpopulation bei. Immer wieder führen Vereine daher Kastrationsaktionen frei lebender Katzen durch. Im Jahre 2018 hat die Tiernothilfe Nord e.V. 138 Streunerkatzen , 126 Kater kastrieren lassen und ca 180 Kitten aufgenommen, wo von leider nicht alle überlebt haben, obwohl wir Tag und Nacht um jedes einzelne Leben mit vereinten Kräften gekämpft haben . Alle Tiere wurden gechipt, tierärztlich versorgt, Kitten handzahm gemacht oder mit der Hand aufgezogen, geimpft und dann vermittelt.

Jetzt 1x kurz rechnen 🤔

bei 136 weiblichen Tieren wären das bei 2 Würfen a 4 Welpen im Jahr =1088 Kitten !

Bei 3 Würfen a 4 Welpen =1632 Kitten!

Diese Zahlen sind erschreckend oder ?!?

Wichtig ist auch eine Kastration von Wohnungskatzen!

1. nutzen unkastrierte Tiere oft jede Gelegenheit zum Ausbüchsen

2. kann Dauerrolligkeit entstehen mit schlimmen Folgen für die Gesundheit des Tieres, z.B. die Entstehung von Eileitertumoren. 

Uns ist es auch ein Anliegen, den weit verbreiteten Irrglauben zu widerlegen, eine Katze sollte einmal Junge bekommen. Im Gegenteil tritt, wenn das Tier rechtzeitig kastriert wird, keine unerwünschte Rolligkeit bei Katzen auf und das Risiko an Gebärmutterkrebs zu erkranken sinkt praktisch gegen Null, wenn die Katze nie rollig war. Auch das Risiko zu verunfallen oder in schwere Revierkämpfe verwickelt zu werden minimiert sich, da die Tiere somit keine großen Strecken zurücklegen, um sich auf die Suche nach einem Partner zu begeben.

Daher die dringende Bitte :

Lassen Sie Ihre Katzen kastrieren und mittels Chip kennzeichnen und unbedingt z.B. bei TASSO e.V. registrieren, der Chip alleine bringt leider gar nichts. Auch Wohnungskatzen sollten unbedingt gechipt und registriert werden, ein offenes Fenster oder eine Tür reicht zum ausbüchsen.

Das Registrieren ist kostenlos und erhöht die Chance, dass Ihr Tier wieder nach Hause zurück vermittelt werden kann, falls es einmal entlaufen sollte. Um einen Chip zu setzen braucht das Tier keine Narkose und das kann bei jedem Tierarzt gemacht werden, kostet ca 20-35€ je nach Tierarzt und Region aber es sind ein paar Euros die Leben retten können!

Vielen Dank an Tasso e.V.

26.01.2019

Wir haben diese tolle Katzenschutzhütte bei Tasso e.V. gewonnen. Sie wird in unser neues Katzengehege integriert.

Unser heutiger Notfall "Odin" der Habicht

25.01.2019

Er lag wohl schon etwas länger an der Autobahn nach einem Unfall, aufmerksame Urlauber riskierten ihr Leben um ihn dort zu bergen und brachten ihn dann zu uns. Trotz sofortigem Besuch in unserer Tierklinik konnten wir ihn nicht retten. Beine gebrochen, vollkommen entkräftet, total unter Schock etc. entschlossen wir uns alle gemeinsam dazu sein Leiden zu beenden.

Leb wohl Odin jetzt ist dein Schmerz genommen.

Neues von unserem Bauprojekt

23.01.2019

In den vergangenen Wochen haben wir um Spenden für unser Bauprojekt gebeten. Jetzt wollen wir euch einmal den Fortschritt zeigen. Vielen Dank an alle Spender und fleißigen Helfer!

Keine Angst, bei diesen Temperaturen zieht natürlich noch niemand ein.

 

Unsere 2 Neuzugänge von letzter Woche

21.01.2019

Coco und Findus kamen zu uns als Scheidungsopfer, sie würden die neue Wohnung verwüsten und hätten massiven Durchfall, wo von wir beides absolut nicht bestätigen können. Coco war Anfangs extrem verstört und zickig aber das hat sich sehr schnell gelegt. Auf ihrer Pflegestelle machen sie sich hervorragend, sind mega kuschlig und dürfen demnächst ein neues Zuhause suchen.

Die 2 Jungs sind der Wahnsinn, danke an alle Spender und natürlich an euch beide

19.01.2018

Wir würden uns davon gerne Kittenfutter, kollodiales Silber, Engystol und Aufbaufutter wünschen, unser Regal ist komplett leer für die Kitten und das Frühjahr kommt bestimmt

Quelle: Facebook The Two Gees (https://www.facebook.com/twogeesmusic/)

Wahnsinn, was für ein grandioser Auftritt gestern Abend im gemütlichen Willinghus. Ein wirklich geniales Publikum und superfreundliche Gastgeber machten den Abend zu einem echten Highlight für uns. Für die Tiernothilfe Nord e.V. sammelten wir sage und schreibe 280,- € ! Wir sind wirklich überwältigt von dem ganzen positiven Feedback und der großzügigen Spenden. Vielen Dank an den Verein Gemeinsam für Willinghusen e.V. für die Möglichkeit bei Euch aufzutreten und die Gastfreundschaft. Ein ganz großes Dankeschön geht natürlich auch an alle Spender, unsere treuen Fans und das klasse Publikum im Allgemeinen. Vielen Dank, es hat uns wirklich sehr großen Spaß gebracht 

Kurze Erinnerung - Am Freitag startet die Futterausgabe ins neue Jahr

14.1.2019  

Am 18.01.ist wieder Futterausgabe am Gebäude der Soltauer Tafel.

Wenn eure Tiere Spezialfutter brauchen informiert uns bitte vorab. Falls ihr bis jetzt noch nicht bei der Ausgabe gewesen seid, schreibt uns auch bitte 1x kurz an damit wir genug Futter für eure Lieblinge dabei haben. Des Weiteren denkt bitte ALLE an eure Renten- oder Sozialbescheide, Tafelausweise, Nachweise für die Tiere und den 1 €.

Wer am 18.keinen Nachweis mitbringt z.B. Impfausweis, Steuermarke oder Fotos bekommt kein Futter mehr. Leider müssen wir so drastisch durchgreifen, da es jetzt des Öfteren vorkam das Futter abgeholt wurde ohne ein Tier zu besitzen. Das nennt sich Erschleichung von Sozialleistungen und ist strafbar.

Wir werden auch Stichprobenartig ab sofort Hausbesuche machen um die Anzahl der Tiere zu kontrollieren.

Was ist eine Schutzgebühr und warum wird sie überhaupt berechnet?

 11.01.2019

Schutzgebühr = für die Überlassung von etwas erhobene Gebühr, durch die sichergestellt werden soll, dass es möglichst nur an jemanden abgegeben wird, der ernsthaft daran interessiert ist (Definition)

Nehmen wir mal das Beispiel Katze, ja eine Katze kann man umsonst bekommen und was hat man dann davon? Kastration,Impfung,Entwurmung,Krankheit etc. wollen trotzdem bezahlt werden.

Also machen wir mal eine kleine Rechenaufgabe:

Kastration weibliche Katze im Durchschnitt Kosten dafür 120€ (je nach Region und Bundesland kann der Preis variieren)

Chip setzen 25-35€  

Entwurmung einer Kitte alle 2 Wochen ca. 6€

sprich bis zur Abgabe 5-6× a 6€= 25-30€ (Preis)

variiert je nach Präparat)

Impfung ca. 70-90€

Futter/Wasser/Strom/Spritkosten/Arbeitszeit etc.(bei der Aufzucht von Kitten natürlich höher)nicht eingerechnet

Ergibt Kosten von 240-275€ + nicht eingerechnete Kosten

(Das sind Berechnungen der Tierarztkosten unserer Region im Durchschnitt)  

Warum nimmt ein Verein überhaupt eine Schutzgebühr? Er sollte doch froh sein das ich ihm ein Tier abnehme.

Ein Verein ist auf Spenden, Hilfe und Schutzgebühren angewiesen. Tierarzt, Spritkosten, Wasser, Strom, Mieten usw. möchten bezahlt werden. Ein Verein ist davon NICHT befreit!

Eine Schutzgebühr deckelt nicht mal ansatzweise die Kosten für ein einziges Tier und das Ganze ist immer eine Minusrechnung. Sollten die Tiere krank werden, das kennt wohl jeder Tierbesitzer, steigen die Tierarztkosten oft ins unermessliche. Resümee JA 130€ ist viel Geld aber wenn man das alles 1x richtig betrachtet und durchrechnet stellt man fest, dass es mehr als berechtigt ist und sogar günstiger als wenn man, als verantwortungsvoller Tierbesitzer, das alles selber macht.  

Wir erleben fast täglich solche Dinge wie:

"Kann man am Preis noch was machen"

Nein kann man nicht den die Kosten waren/sind da und es ist ein Lebewesen🐈

"Seit doch froh das ich euch ein Tier abnehme, so habt ihr keine Kosten mehr"  

Die größten Kosten haben wir schon bewältigt bis dahin 🤔

"Euch geht es nur ums Geld, das Zuhause ist jawohl wichtiger"  

Ja das Zuhause ist uns wichtig, aber weitere Notfälle möchten auch versorgt werden und wir können leider auch nicht mit z.B. Kartoffeln zahlen

"Ich möchte doch nur einem Tier in Not helfen"

Ja die Tiere waren in Not bevor sie zu uns kamen ,Mitleid sollte nicht der Aussuchfaktor sein, Liebe und Geborgenheit geben ist 100x wichtiger  

Bitte macht euch vorher gut Gedanken und überlegt kann ich die Tierarztkosten im Krankheitsfall bezahlen? Futter usw. kann ich das leisten?

Bin ich bereit für ein Lebewesen bis zu 20-25 Jahre da zu sein, ohne wenn und aber?

Was ist die Tiernothilfe Nord e.V.?

10.01.2019

Da viele Leute denken wir sind ein Tierheim möchten wir das jetzt gerne 1x klarstellen

Wir sind ein Tierschutzverein der sich auf Streunerkatzen, Notfälle jeglicher Art und den Sozialenzweig (z.B.Futterausgabe an Bedürftige) ausschließlich in Deutschland spezialisiert hat, der kein Tierheim sein möchte und daher ausschließlich mit Pflegestellen arbeitet.  

Es hat den Vorteil das unsere wilden Pfleglinge mehr Familienanschluß haben und somit schneller handzahm werden. Wir arbeiten alle ehrenamtlich, bekommen keinen einzigen Cent für unsere Arbeit und machen es mit absoluten Herzblut und Liebe.  

Wir haben keine festen Besuchszeiten! Öffnungszeiten bedeuten das wir 24 Std verfügbar sind 7 Tage die Woche und für Besuchs/Probekuscheltermine müssten Terminabsprachen mit den Pflegestellen getätigt werden, da alle von uns Familie/Arbeit/eigene Tiere etc.haben und wir auch viel unterwegs sind.  

Für Notfälle sind wir immer rund um die Uhr erreichbar . Unser Vereinsitz ist keine Pflegestelle sondern eher eine Zentrale,hier wird geplant,verwaltet, sich getroffen und auch mal geklönt wenn dafür mal Zeit dafür ist aber ist eher selten jemand dort in letzter Zeit.

Vielen Dank an das Team Pink, Friendscup Förderverein e.V.

08.01.2019

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Team Pink, Friendscup Förderverein e.V. , Sven Flohr und Ina Nietzschmann, Ina hat für uns stellvertretend den Scheck entgegen genommen, für diese super tolle Unterstützung.

Bitte schaut euch doch auch mal die Seite von Friendscup an eine richtig tolle Sache

http://www.friendscup.de/

Wir stecken voll in der Eventplanung 2019

 05.01.2019

Wir bitten alle Gebrauchshundevereine und Unterstützer sich bei unserer Steffi zu melden, damit wir die Termine einplanen und Leute organisieren können. Wir freuen uns alle schon ganz dolle auf Pfingsten, da sind wir auf jeden Fall wieder bei der Gebrauchshundegruppe 54 in Nienburg. Bei euch ist es immer total spaßig und wir treffen so viele liebe Leute. 

Die Futterausgabe geht auch im neuen Jahr weiter!

04.01.2019

Natürlich dürfen auch Schneverdinger,Bispinger,Munsteraner etc. zur Futterausgabe in Soltau kommen! Unser Hilfsangebot gilt für Jedermann der Futter benötigt, wir bleiben aber dran und werden weiterhin versuchen in weiteren Orten die Futterausgabe zu integrieren

Futterausgabe der TierNothilfe Nord e.V., wir haben das Jahr durchgeplant. Die aktuellen Termine 2019 findet ihr im Post 😊

Endlich haben wir es geschafft!!! Seit November 2017 geben wir regelmäßig Futter für Tiere von Bedürftigen aus. Hamster, Katze, Hund, Vogel & Co - jedes Tier ist bei uns willkommen. Wir kooperieren mit der Tafel Soltau und freuen uns, auf ihrem Gelände unsere Ausgabe machen zu dürfen

Alle Informationen findet ihr hier: Futterausgabe

Kaninchen in Soltau gefunden! Wer weiß etwas über die Herkunft?

01.01.2019

Wer vermisst seine 2 weiblichen Hoppler in Soltau, gefangen beim Heidewitzka. Augenscheinlich Mama mit ihrem etwas älteren Baby. Beide sehr lieb und durchnässt. Sie kommen jetzt erstmal in die Wärme und es gibt was zu futtern.