Tiernothilfe Nord e.V.

Verein für in Not geratene Tiere und Streunerkatzen

Wenn alle wegschauen, sind wir da!

Schwerpunkt überregionaler Tierschutz

Spenden per Paypal (einfach auf das Bild klicken):

Neuigkeiten

RTL Nord hat uns bei der Futterausgabe begleitet

20.08.2019

So nun haben wir das Video über unsere Futterausgabe, wir freuen uns, dass sie so gut angenommen wird. Wir bleiben am Ball und werden versuchen weitere Tafeln zu einer Zusammenarbeit zu bewegen. Mit dem Ziel die Futterausgabe im Heidekreis zu erweitern. 

ZU VIELE KATZENBABYS DURCH ZUVIEL UNKASTRIERTE STREUNERKATZEN!

Muss das alles sein???

20.08.2019

Eine Katze kann teilweise schon ab dem 6. Lebensmonat das erste Mal Kitten bekommen, 2-3 mal pro Jahr, meist zwischen drei und fünf Welpen. Die Katzenmütter sind dadurch derart geschwächt, dass sie ihre Jungen nicht mehr ausreichend versorgen können. Die unkontrollierte Vermehrung streunender und wild lebender Katzen bedeutet für die Tiere eine Vergrößerung ihres Leids. Viele Streunerkatzen sind krank und unterernährt. Als domestizierte Haustiere sind viele Katzen nicht mehr für das Leben in der Natur gewappnet und auf menschliche Fürsorge angewiesen.

Viele Tierschutzvereine sind mit der Katzenschwemme an ihren Grenzen der Belastbarkeit angekommen und von Frühjahr bis Herbst mit der „Kittenschwemme“ beschäftigt. Doch von Jahr zu Jahr wird es schwieriger, die vielen Katzenbabys unterzubringen und viele sterben, obwohl alles Menschenmögliche getan wird durch Krankheit oder Schwäche.

Nur eine Kastration kann die Population, die Katzenschwemme und das damit verbundene Tierleid der freilebenden Streunerkatzen eindämmen.

(weiterlesen bei Facebook)  

Neues von Cignac

19.08.2019

Huhu,

Ich bins der Cognac, die Op hab ich gut überstanden, ich bin wieder in meiner Vogelvoliere damit ich mich erholen kann und unter intensiver Beobachtung (was auch immer das bedeutet) stehe.

Irgendwie tut mir alles weh und da wo heute Morgen noch meine Bällchen waren ist irgendwie nichts mehr da.

Der komische Mann in blau hat ganz viele Wunden an mir gefunden, versorgt, vernäht und gereinigt. Ich kann euch leider nicht sagen wie das passiert ist, aber alle reden davon, dass ich unter ein Auto geraten bin und wohl ziemlich dolle dabei verletzt wurde.

Naja die Mädels und Jungs von der Tiernothilfe Nord hab ich immer noch zum Fressen gern, aber irgendwie bin ich doch ein bisschen dankbar.

Jetzt hoffen alle, dass ich mich gut erhole und sich die Wunden nicht doch noch entzünden. Ich werd euch weiter berichten und versuch auch keinen zu fressen.

Bis dann euer Cognac


 

 

 

Vermittlung

Diese Tiere suchen ein Zuhause

Mehr Informationen zu den Kleinen findet ihr auf der Seite Vermittlung oder auf unserer Facebookseite

Wir uns noch viele weitere Kitten suchen ein Zuhause <3